Reger Andrang bei der Sortenverkostung

Chris demonstriert die Besonderheiten des Herzogapfels
Viele Interessierte waren gekommen um sich über Sorten und ihren Geschmack auszutauschen

 

Die Veranstalter des Sortenverkostungabends zeigten sich zufrieden hinsichtlich der Besucherzahl, die ins Malus gekommen war, um einige Äpfel und ihre Besonderheiten kennenzulernen.
In lockerer Folge stellten Ralf, Chris, Margret und Karin verschiedene Äpfel vor, die dann geschmacklich begutachtet wurden. Mit der Sorte Jonathan von 1820 begann die Vorstellung und sie endete beim  Mairac aus 2012. Die Besucher konnten sich so selbst die Frage beantworten, wie sich die Geschmacksentwicklung bei den Züchtungen im Vergleich zu den Sämlingen entwickelt haben.
Karin führte in ein paar pomologische Grundlagen ein, um auch den Blick auf das Innere der Äpfel zu richten und das Interesse für Sortenbestimmungen zu wecken. Nach 2 intensiven Stunden wurden die Zuhörer mit viel neuem Wissen entlassen.
Die Fachwartschaft würde sich freuen, wenn jede Veranstaltung so viele interessierte Besucher hätte!

(Text + Bilder: K. M. )